SBM Meisterschaften 2018

Ausschreibung

 

 

 Meldeergebnis

 Protokoll

 

Wir möchten uns bei allen Helfern, Kampfrichtern, Kaffeetanten..... herzlich bedanken! 

TPSK Aktive dominieren die Bezirksmeisterschaften im Schwimmen

Das Duisburger Schwimmstadion lud am letzten Aprilwochenende die schnellsten Schwimmer des Bezirks zu den SBM Meisterschaften ein. Als ausrichtender Verein konnte sich die TPSK aus Köln stets in den vorderen Rängen platzieren und fuhr als erfolgreichste Mannschaft zurück in´s Rheinland. Für das gelungene Gesamtergebnis sorgten unter anderem 64 Goldmedaillen aus den Jahrgangswertungen, sowie die 13 Siege in der offenen Klasse. Statistisch gesehen durften sich die TSPK-Schwimmer in jedem zweiten Rennen über eine Platzierung unter den besten drei des jeweiligen Jahrgangs freuen, was die Dominanz einmal mehr unterstrich.

An Maria Scheuermann (2003) kam über die Rückenstrecken keiner vorbei. Mit ihren Leistungen über 50m, 100m und 200m Rücken gewann sie nicht nur die Jahrgangwertung, sondern sorgte auch in der offenen Klasse für dreimal Gold. Dabei pulverisierte sie ihre Bestzeit über 200m und sicherte sich in neuer Bestzeit von 2:27,09 min ein weiteres Ticket für die deutschen Jahrgangsmeisterschaften. Ihre Vereinskollegin Kateryna Pokrass (2000) tat es ihr gleich und sorgte ebenfalls mit drei Siegen in der offenen Klasse für ihr eigenes Triple. Über 50m und 100m Kraul, sowie den 50m Brust ließ sie der Konkurrenz keine Chance. Auch sie wird im Juli bei den deutschen Meisterschaften in Berlin teilnehmen. Die Herren standen dem Erfolg der Damen in nichts nahe. Für Titel in der offenen Klasse und Freude auf dem Siegerpodest sorgten demnach Omar Altolimy (100m Schmetterling), Tobias Busse (50m Brust), Marek Göpfert (100m und 200m Brust), sowie Fabian Heitkemper (400m Freistil, 100m und 200m Rücken).

Zudem konnten einige weitere Normzeiten für die deutschen Jahrgangsmeisterschaften unterboten werden. Dabei erzielten Nele Bank über 50m Rücken, Karla Dormeyer über 50m Schmetterling, sowie Hannah Menzel und Madita Biermann über 50m Brust jeweils mindestens 11 Rudolphpunkte, sodass einer Teilnahme in Berlin nichts mehr im Weg steht. Madita konnte bereits im vergangenen Jahr am Jugendmehrkampf teilnehmen, für die anderen drei werden es jedoch die ersten deutschen Meisterschaften sein, weshalb der Jubel auch umso größer war.

Besonders hervorzuheben sind ebenso die Leistungen von Alexander Menzel, Nikolay Boshkov und Mateen Sediq. Alexander kürte sich fünfmal zum Bezirksmeister und gewann die 100m Schmetterling, 200m Rücken, 200m Lagen, sowie die 200m und Freistil im Jahrgang 2002. Nikolay Boshkov ließ der Konkurrenz in keinem seiner fünf Rennen eine Chance und holte im Jahrgang 2005 jedesmal in Bestzeit Gold. Mateen Sediq (2008) konnte genauso ungeschlagen das Duisburger Schwimmstadion verlassen. Er setzte sich über 200m Lagen, 100m und 200m Rücken, 100m und 200m Freistil, sowie den 100m Schmetterling durch.

Schlussendlich konnten sich neben den oben erwähnten Aktiven folgende Schwimmer als Bezirksmeister feiern: Viktoria Schultz, Kathrin Scheuermann, Theresa und Rebecca Bechtel, Lara Kappes, Sarah Stockmann, Lea Uhlig, Florian Aubermann, Gill Bosbach, Nikals Drescher, Jakob Eßmann, Julian Heitkemper, Tizian Kaiser, Edris Sediq, Fabian Schultz, David Zillikens, Benedikt Schulte-Oestrich, Denis Pokrass und Philippe Schmitz.

 

Partner & Links



TPSK 1925 e.V.
Freimersdorfer Weg 4,
50829 Köln

Tel: 0221/7390677
Fax: 0221/739069
info[at]tpsk-schwimmen.de